Expertise> Themen> PIM

Die zeitgemässe Datenhaltung

Mit einheitlichen Stammdaten crossmedial kommunizieren. 

Produktinformationen stehen für viele Unternehmen im Zentrum der Kommunikation mit ihren Zielgruppen. Ob auf der Website, im E-Shop, als Katalog (elektronisch oder Print), auf Mobile-Geräten oder am POS - die Produktinformationen sollen den Kunden in mehreren Sprachen vollständig, konsistent, mediengerecht aufgearbeitet und in hoher Qualität zur Verfügung gestellt werden. Ein PIM-System ist die Basis, um der grossen Herausforderung - dem Management dieser Menge an Produktdaten - effizient zu begegnen.

Was ist ein Product Information Management System?

Unternehmen verwalten ihre Produkte meist in einem ERP-System wie z.B. SAP, welches Herr über die Produktdaten ist. Die Organisation dieser Daten ist jedoch einer Firmen-Innensicht unterworfen, welche sich nicht für die optimale, auf die Zielgruppe angepasste Präsentation eignet.

 

Benötigt wird ein hochflexibles System, welches eine Transformation in verschiedene gewünschte Aussen- bez. Kundensichten zulässt und die Möglichkeit bietet, Zusatzinformationen und Funktionalitäten für die verschiedenen Ausgabekanäle wie Website, E-Shop, Kataloge, Mobile, POS zu verwalten.

 

Ein PIM-System löst exakt diese Aufgabenstellung - es stellt die "Drehscheibe" zwischen dem ERP-System und den verschiedenen Online- und Offline-Kanälen dar. Die über Standard-Schnittstellen aus dem ERP importierten Produktdaten können über benutzerfreundliche Oberflächen "veredelt" und gesteuert werden, so z.B. mit Bildern und Marketing-Texten für die Ausgabe auf der Website.

Product Information Management

Wann kann ein solches System für Sie sinnvoll sein?

Für folgende Szenarien kann ein PIM-System eine sinnvolle Lösung sein:

 

  • Sie möchten professionelles E-Commere betreiben oder weiterentwickeln? 
  • Sie möchten automatisierte Kataloge (sowohl Print als auch E-Katalog) erstellen? 
  • Sie streben eine klare Multichannel-Strategie mit mehreren Ausgabekanälen an?
  • Sie möchten ein Produktdatenchaos vermeiden?
  • Sie möchten die bestehenden Systeme konsolidieren bzw. eine höhere Integration erreichen?
  • Sie möchten den Prozess entlang des Produktlebenszyklusses Ihrer Produkte vereinfachen, an Ihre Bedürfnisse anpassen und nachvollziehbar abbilden?

 

Je mehr der folgenden Punkte für Sie und Ihr Unternehmen zutreffen, desto eher sollten Sie sich über ein PIM Gedanken machen:

  • Sie besitzen eine grosse Anzahl an Produkten?
  • Sie möchten mehrstufige Produkt-Hierarchien abbilden?
  • Die Produktkomplexität ist hinsichtlich der Attribute sehr hoch?
  • Sie möchten Produkte kategorisieren?
  • Sie bedienen viele Zielmärkte und somit viele Sprachen?
  • Sie setzen mehrere Distributionskanäle ein?
  • Sie bedienen mehrere Ausgabemedien?
  • Kurze Updatezyklen sind Ihnen wichtig?
  • Am Pflege- und Steuerungsprozss sind viele Personen involviert?
  • Viele anzubindende Systeme wie z.B. ERP, MAM/DAM, CRM müssen integriert werden?

PIM-Projekte erfordern ein Umdenken

Der Aufbau vieler Unternehmen folgt den internen Strukturen wie Produktmanagement, Marketing für klassische Kanäle und Online, Business-Fachbereiche und IT.

 

Die Einführung eines PIM-Systems ist eine grosse Herausforderung, da eine übergreifende und ganzheitliche Sicht auf den Datenfluss geschaffen wird - alle Bereiche des Unternehmens werden mit dem Projekt tangiert und sind zu einer engen Zusammenarbeit aufgefordert. Organisatorische Hürden hin zu einer perfekten Kommunikation zum Kunden müssen beseitigt werden.